About Aleks

Schon seit 2001 beschäftigte ich mich mit Nageldesign. Nach dem Besuch diverser Kurse wurde mir aber schnell klar, dass die handwerkliche Arbeit in diesem Bereich einfach nicht genug war.

Mich faszinierte die Möglichkeit, Nägel in mehr als kosmetische Verschönerungen zu verwandeln. Ich wollte Kunstwerke erschaffen, die Menschen zum staunen bringen und die – wenn vielleicht auch nicht immer alltagstauglich – zeigten, was mit modernen Mitteln und einer künstlerischen Hand alles möglich geworden war.

Mein Studio mit dem einfachen Namen „Alek’s Nail Atelier“ eröffnete ich im Jahre 2004 in Bozen. Das besondere Flair Südtirols und die hier übliche Verbindung von italienischer Eleganz und deutscher Präzision halfen mir dabei, schon bald mit meinen Arbeiten Aufmerksamkeit zu erregen und mich als ernstzunehmender Künstler in diesem Sektor zu etablieren.

Der eigentliche Startschuss erfolgte dann im Jahre 2007 nach der Teilnahme am Acryl-Kurs von Debora Mara Piazza, einer internationalen CND-Botschafterin. Durch sie wurde ich Teil des renommierten Techniker-Teams von Ladybird House in Modena (vertreibt IBD, ORLY, EzFlow und CND in Italien). Die dort absolvierte Ausbildung ermöglichte mir, eigene Techniken zu entwickeln und die bereits erlernten zu perfektionieren.

Seit 2008 bin ich nun regelmäßig auf den wichtigsten Messen Italiens anzutreffen, wie zum Beispiel der Cosmoprof in Bologna oder der Aestetica in Neapel, wo ich interessierten Besuchern die Möglichkeiten aufzeigt, die Ladybird Produkte im Bereich Nagel-Design bieten.

Diese Erfahrungen waren wichtig, denn letztlich zeigten sie mir, dass ich noch mehr wollte und meine Vorstellungen der optimalen Nail-Art-Technik noch nicht verwirklicht fand. Also beschloss ich kurzer Hand, eine eigene zu entwickeln.

 

„Das Mad Mind Concept stimuliert die individuelle Kreativität.“

Auf der Cosmoprof 2010 präsentierte ich zum ersten Mal mein „Mad Mind Concept“, das sich schon bald als revolutionäre Vision der Nail Art herauskristallisierte. Diese Methode beeinflusste sogar den internationalen Markt und machten mich zu einem der gefragtesten Referenten des Nailart Sektors in ganz Europa.

Weltweite Erst-Editionen und zahlreiche Workshops in Italien, Deutschland, Schweiz, Polen, und Frankreich zeigten schnell, welche enormen Möglichkeiten in diesem Konzepte steckten und welche Variationen es auch heute noch bietet.

Ich bin immer gerne bereit, junge Naildesigner in die Techniken des Mad Mind Concepts einzuführen und es freut mich sehr zu sehen, wie gut diese Vision angenommen und weiter gegeben werden.

Mit meiner Vision habe ich die Möglichkeiten des Nageldesigns erweitert und ich bin sicher, dass noch viele neue Ideen auf euch warten. Daran arbeite ich jeden Tag aufs Neue.